Konzert 2018

VOKAL SPEKTRAL - A capella live

Vokal Spektral

VOKAL SPEKTRAL – A capella Live

Vokal Spektral ist ein Ensemble aus acht Sängerinnen und Sängern und feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag.

Angefangen hat alles mit einer Idee von einigen Mitgliedern des Jugendchors des Hessischen Rundfunks, die geübten Stimmen fortan auch in einem kleinen Ensemble einzusetzen. Daraus hat sich über die Jahre eine eingespielte Gruppe mit einem bunt gemischten Programm entwickelt, welches den Facettenreichtum der A Capella-Musik von Madrigalen über Jazz, Schlager, Pop-Songs und geistliche Musik widerspiegelt.

Mal leise, mal stimmgewaltig, mal fröhlich, mal nachdenklich nimmt Vokal Spektral das Publikum mit auf eine Reise durch die Welt des A Capella-Gesangs, in der es auch dieses Mal sicherlich nicht langweilig wird


 

Kirche St. Michael Oberjosbach

KLEZMERS TECHTER

Klezmers Techter

KLEZMERS TECHTER

Trio um Almut Schwab (Akkordeon), Gabriela Kaufmann (Klarinetten) und Nina Hacker (Bass)

Das Trio KLEZMERS TECHTER hat sich im Laufe der Jahre seit seiner Gründung 1994 in die Herzen des Publikums gespielt. 

Die drei Frauen bringen musikalische Erfahrungen sehr unterschiedlicher Stilrichtungen mit ein, von der Klassik über Neue Musik bis hin zum Jazz.
In tiefer Verbundenheit und mit großem Respekt vor dem musikalischen Erbe erzählen KLEZMERS TECHTER von Leid und Sehnsucht, von bitteren Zeiten, aber auch von großer Fröhlichkeit. 

Wenn KLEZMERS TECHTER spielen, gibt es keinen Ton ohne innere Beteiligung. Von tiefer Melancholie bis zu überschwänglicher Lebensfreude wird alles zu hören sein.

 

Kirche St. Michael Oberjosbach

ALEXANDRE BYCHTKOV - Virtuoses Akkordeon mit russischer Seele

Alexandre Bychtkov

ALEXANDRE BYCHTKOV - Virtuoses Akkordeon mit russischer Seele

Alexandre Bychtkov, der bekannte Akkordeonvirtuose und Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, u.a. zweifacher Deutscher Akkordeonmeister, präsentiert die breite Palette der Möglichkeiten des Akkordeons, das in unseren Breiten oft nur aus der Volksmusik bekannt ist.

Ob klassische Stücke, leichte Musettwalzer, spritzige Tangos oder gefühlvolle russische Romanzen – Alexandre Bytchkov fasziniert das Publikum durch seine Virtuosität und sein musikalisches Einfühlungsvermögen. Ein Vortrag, der unter die Haut geht und den man noch lange in seinem Herzen mit sich trägt.

 

 

Kirche St. Michael Oberjosbach

JAZZ À LA FLUTE present „The good life“ 

Jazz à la flute

JAZZ Á LA FLÛTE present „The good life“ 

Mit einer voll besetzten Kirche eröffnete der Förderverein mit „Jazz à la flute“ seine diesjährige Konzertsaison und hatte gleich zu Beginn ein hochkarätiges Duo nach Oberjosbach geholt, das viele Zuhörer angelockt hatte. 

Die beiden Musiker Isabelle Bodenseh (Jazzquerflöte) und Lorenzo Petrocca (Jazzgitarre) beeindruckten von Beginn an durch ein virtuoses Zusammenspiel - es groovte, es jammte und das Publikum war begeistert von der Vielfalt der Spielmöglichkeiten der Jazzquerflöte und Jazzgitarre.

Mit Leichtigkeit, viel Gefühl und einer unglaublichen Präzision präsentierte Isabelle Bodenseh ihre immense flötistische Erfahrung – perkussiv, bluesig und energiegeladen!

Lorenzo Petrocca, der keine klassische musikalische Ausbildung genossen, aber schon sein halbes Leben der swingenden Jazzmusik verschrieben hat, genießt internationalen Ruf in der Jazzszene. Er begleitete Isabelle Bodenseh einfühlsam, punktgenau und mit einer unglaublichen Virtuosität und Leichtigkeit in der Improvisation als musikalischer Partner.

Zusammen bildeten sie ein perfektes Klang- und Grooveteam, klangen oft wie eine ganze Band und bescherten dem Publikum den perfekten musikalischen Abend. Zum Ende des Konzert erklatschte sich das begeisterte Publikum weitere Zugaben, die gerne gespielt wurden.

Der Förderverein beeindruckte in seinem ersten Konzert der diesjährigen Saison erneut mit einer hochkarätigen musikalischen Besetzung. Glückwunsch zu diesem gelungenen Start. 

Patricia Goldstein-Egger

 

Kirche St. Michael Oberjosbach